Movie Days

Bíódagar Movie Days

Hommage, Island / Deutschland 1994, 82 Min., isl. OF, engl. UT, FSK 6

In einer neuen Siedlung in Reykjavík sind die Straßen noch nicht asphaltiert, aber die Wohnblocks stehen bereits. Hier wächst Tómas in den 1960er-Jahren auf. Zusammen mit seinen Kameraden verwandelt er die Umgebung in einen Abenteuerspielplatz, sein liebstes Vergnügen ist jedoch der Kinobesuch. Mit staunendem Blick verfolgt er einen Bibelfilm. Als Jesus gekreuzigt wird, hält der Vater ihm die Hand vor die Augen. Mit diesem Film erinnert sich ein Regisseur an seine Kindheit und an die Fantasie, die das Kino freisetzt. Es ist kein nostalgischer Trip in die Vergangenheit, beiläufig wird die politische Stimmung zur Zeit des Kalten Krieges eingefangen. Und es geht um verschiedene Formen des Geschichtenerzählens. Während eines Aufenthalts auf einer einsamen Insel erzählt Tómas für einen alten Bauern Filme nach, der kontert mit Sagen von bösartigen Trollen. Ein Kurzauftritt von Otto Sander als geisterhafter Reiter führt dazu, dass die Kuh in den Milcheimer tritt und eine Frau ein Ritual zur Austreibung von Dämonen abhält.

Regie Friðrik Þór Friðriksson

Drehbuch Friðrik Þór Friðriksson, Einar Már Guðmundsson

Produzent:innen Friðrik Þór Friðriksson, Peter Rommel, Peter Aalbæk Jensen

Produktionsfirma

Icelandic Film Corporation, Bjarkargata 6, 101 Rejkjavik

Festivalkontakt

Icelandic Film Centre, Hverfisgata 54, 101 Reykjavik, Mail: info@icelandicfilmcentre.is, Web: www.icelandicfilmcentre.is

Cast Guðrún Ásmundsdóttir (Bríet), Jón Sigurbjörnsson (Toni), Sigrún Hjálmtýsdóttir (Mutter), Örvar Jens Arnarsson (Tómas), Rúrik Haraldsson, Orri Helgason (Vater)

Katalogseite PDF-Download

Vorstellungen

03.11.2022 10:45 Stadthalle 2 Link Cinestar