Cold Fever

Á köldum klaka Cold Fever

Hommage, Island / Dänemark / Deutschland / USA / Japan 1995, 83 Min., isl., engl. jap. OF, engl. UT, FSK 12

„Ist jemand informiert, dass Sie diesen Weg nehmen?“ Gleich mehrmals sieht Hirata auf seinen Wegen durch vereiste Landschaften mit bizarren Felsformationen dieses Hinweisschild. Der junge Japaner ist nach Island gekommen, um für seine dort verstorbenen Eltern die traditionelle Beerdigungszeremonie ausrichten. „Cold Fever“ ist ein Roadmovie zu Fuß, zu Pferd und im kinotauglichen Auto: Von einer jungen Frau, die glaubt, eine Seelenverwandte von Hirata zu sein, lässt er sich einen Citroën DS aufschwatzen. Mit dem Blick des Fremden erkundet Friðriksson die eigene Heimat. Immer wieder tritt die Kamera einen Schritt zurück, um Hiratas Staunen einzufangen. Sei es bei der Begegnung mit dem besten Lakritz der Welt, gekochten Schafshoden, dem Teufelsschnaps „Black Death“ oder mit einer jungen Elfe, die ihm den Weg zeigt. Wie in jedem guten Roadmovie geht es dabei nicht nur um eine äußere Reise. Hirata verliert sich nicht in den abgelegenen Landschaften, er findet zu sich selbst.

Regie Friðrik Þór Friðriksson

Drehbuch Jim Stark, Friðrik Þór Friðriksson

Produzent:innen Jim Stark, Georg Gund

Produktionsfirma

Icelandic Film Corporation, Bjarkargata 6, 101 Rejkjavik

Festivalkontakt

Icelandic Film Centre, Hverfisgata 54, 101 Reykjavik, Mail: info@icelandicfilmcentre.is, Web: www.icelandicfilmcentre.is

Cast Gísli Halldórsson (Siggi), Masatoshi Nagase (Hirata), Lili Taylor (Jill), Fisher Stevens (Jack), Laura Hughes (Laura)

Trailer

Katalogseite PDF-Download

Vorstellungen

04.11.2022 10:45 Stadthalle 2 Link Cinestar