Das Mädchen mit den Hyazinthen

Flicka och hyacinter Girl With Hyacinths / Das Mädchen mit den Hyazinthen

Retrospektive, Schweden 1950, 90 Min., schw. OF, engl. UT

Warum hat sich die junge Dagmar Brink das Leben genommen? War Liebeskummer der Grund? Die geschiedene Barpianistin hatte doch wiederholt erklärt, es gäbe in ihrem Leben keinen „Er“. Um das Geheimnis ihres Freitods zu lüften, befragt ihr Nachbar, der Schriftsteller Anders Wikner, Menschen, die Dagmar kannten. Anhand ihrer Erinnerungen erhellt der Film Stück für Stück einen Lebensweg an den Rändern der Gesellschaft, der den selbst ernannten „Ermittler“ bis zu einer Party am Vorabend ihres Todes führt … Von Orson Welles’ „Citizen Kane“ (1940) wie von Robert Siodmaks „The Killers“ (1946) gleichermaßen inspiriert, ist „Das Mädchen mit den Hyazinthen“ als spannendes Puzzle angelegt. In atmosphärischen Schwarz-Weiß-Bildern zumeist nächtlicher Szenerien rührt dieser großartige Film noir, der seinen amerikanischen Vorbildern in nichts nachsteht und den Ingmar Bergman als Hasse Ekmans „besten Film aller Genres“ hoch schätzte, an Tabus seiner Zeit. In der Titelrolle als enigmatische Blondine brilliert Ekmans damalige Ehefrau Eva Henning (1920–2016).

Regie Hasse Ekman

Drehbuch Hasse Ekman

Produzent:innen Lorens Marmstedt

Produktionsfirma

Terrafilms Produktions AB

Festivalkontakt

Swedish Film Institute, Borgvaegen 1-5, 10525 Stockholm, Mail: registrator@sfi.se, Web: www.sfi.se

Cast Eva Henning (Dagmar Brink), Ulf Palme (Anders Wikner), Birgit Tengroth (Britt Wikner), Anders Ek (Elias Körner), Gösta Cederlund (Bankier von Lieven), Keve Hjelm (Stefan Brink), Karl-Arne Holmsten (Willy Borge)

Trailer

Katalogseite PDF-Download

Vorstellungen

03.11.2022 22:15 Stadthalle 4 Link Cinestar