Spielplan

Den kompletten Spielplan für Sie zur leichten Übersicht können Sie hier herunterladen:
Farbe [PDF-Download, 224 KB]

Lille soldat

Lille soldatLittle Soldier

Hommage, Dänemark 2008, 96 Min., dän. OF, engl. UT

Traumatisiert und ohne Perspektive kehrt die Berufssoldatin Lotte aus dem Irak zurück. Hängt ihre psychische Versehrtheit tatsächlich nur mit dem militärischen Einsatz zusammen? Ihr Vater ist ein zwielichtiger Geschäftsmann und Zuhälter. Er bietet seiner Tochter einen Job an. Sie soll eine seiner Prostituierten, die aus Nigeria stammende Lilly, zu ihren Freiern fahren. In „Lille soldat“ zeigt sich Trine Dyrholm völlig ungeschminkt. Ihre Lotte hat sich innerlich verschanzt, verbietet sich jegliche Emotionen und bewegt sich wie ferngesteuert durch ihren Alltag. Mit dieser Figur wirft die Schauspielerin Fragen auf, die an Aktualität nicht verloren haben: Mit welcher persönlichen Mission treten junge Menschen den Auslandseinsatz beim Militär an? Mit welchen Bildern im Kopf kehren sie zurück? Und: Auch wenn man die besten Absichten hat – darf man sich in das Leben anderer einmischen? Lotte möchte Lilly helfen, ihre kleine Tochter in Nigeria wiederzusehen. Dafür wird sie ungefragt und buchstäblich auf eigene Faust tätig.

Regie Annette K. Olesen

Drehbuch Kim Fupz Aakeson

Produzent Ib Tardini

Produktionsfirma Zentropa, Filmbyen 22 , 2650 Hvidovre, Mail: receptionen@filmbyen.dk, Web: www.zentropa.dk

Weltvertrieb TrustNordisk ApS, Filmbyen 12, 2650 Hvidovre, Mail: info@trustnordisk.com, Web: www.trustnordisk.com

Festivalkontakt Danish Film Institute, Gothersgade 55, 1123 Kopenhagen K, Mail: dfi@dfi.dk, Web: www.dfi.dk

Rollen Trine Dyrholm (Lotte), Lorna Brown (Lily), Finn Nielsen (Vater), Rasmus Botoft (Nachbar), Thure Lindhardt (John), Henrik Prip (Henning), Jens Jørn Spottag (Fischer)

Trailer

Katalogseite PDF-Download

Vorstellungen

Für diesen Film sind keine Vorstellungen angelegt.