Spielplan

Den kompletten Spielplan für Sie zur leichten Übersicht können Sie hier herunterladen:
Farbe [PDF-Download, 224 KB]

Badding

Badding

Retrospektive, Finnland 2000, 103 Min., finn. OF, engl. UT

Ein musikalisches Revival mit Road-Movie-Appeal: Die langen Haare werden immer dünner, die Brillengläser ständig dicker. Zu Beginn des neuen Jahrzehnts scheint der 1970er-Jahre-Star Badding ausgebrannt zu sein. Er leidet an Lampenfieber und spielt mit dem Gedanken, sich zum Gärtner umschulen zu lassen. Doch seine Fans und ein dubioses Veranstalterpaar lassen nicht locker: Sie wollen Badding rocken sehen! Auf der Flucht vor ihnen gerät der scheue Star an seinen ehemaligen Bandkollegen Ossi und sitzt kurz darauf in dessen Automobil. Für Badding wird die Fahrt in die gemeinsame ländliche Heimat zum melancholischen Roadtrip, der ihn mit schmerzlichen Erinnerungen konfrontiert. Im Mittelpunkt der nostalgisch angehauchten Tragikomödie über Rauli „Badding“ Somerjoki, der 1987 mit 39 Jahren alkoholkrank an einer Bronchitis starb, stehen dessen anrührende Lieder, die u. a. in den Filmen der Kaurismäkis zu hören sind. Nicht unbedingt faktennah, aber stimmig erzählt „Badding“ von einem fulminanten Comeback des „finnischen Elvis“.

Regie Markku Pölönen

Drehbuch Esko Janhunen, Heikki Metsämäki, Markku Pölönen

Produzent Kari Sara

Rollen Janne Reinikainen (Rauli 'Badding' Somerjoki), Karoliina Blackburn (Mari), Peter Franzén (Ossi), Puntti Valtonen (Arde)

Katalogseite PDF-Download

Vorstellungen

Für diesen Film sind keine Vorstellungen angelegt.