Moteris ir keturi jos vyrai

Eine Frau und ihre vier MännerMoteris ir keturi jos vyrai / A Woman and Her Four Men

Retrospektive, Litauen 1983, 91 Min., lit. OF, dt. UT

Die Kurische Nehrung am Ende des 19. Jahrhunderts. Eines Tages finden ein Fischer und seine zwei Söhne am Strand die Leiche eines Mannes. Er ist mit seinem Boot verunglückt und an Land gespült worden. Der ältere Sohn heiratet die Witwe des Toten. Die Frau wird daraufhin schwanger. Doch weil ihr neuer Ehemann Schulden hat, muss er ins Gefängnis, aus dem er nicht zurückkehrt. Als sein Kind zur Welt kommt, ist die Frau zum dritten Mal verheiratet … Nach einer ursprünglich auf Skagen angesiedelten Erzählung des dänischen Malers und Schriftstellers Holger Drachmann (1846-1908) schildert der litauische Regisseur Algimantas Puipa entbehrungsreiche Existenzen inmitten einer erbarmungslosen Natur, stets bedroht von Sandstürmen und Sturmfluten. Dabei zeigen seine ruhigen Bilder einer rauen Landschaft den Menschen und seine Welt – das Meer und die Dünen – in archaischer Kargheit.

Regie Algimantas Puipa

Drehbuch Algimantas Puipa, nach einer Novelle von Holger Drachmann

Festivalkontakt Lithuanian Film Centre, Z. Sierakavsko g. 15, 03105 Vilnius, Mail: info@lkc.lt, Web: www.lkc.lt

Rollen Jūratė Onaitytė (Witwe), Antanas Šurna (Vater), Vidas Petkevičius (Alter), Saulius Balandis (junger Mann), Povilas Gaidys (Mauzehunde)

Katalogseite PDF-Download

Streaming

Film ausleihen