Spielplan

Den kompletten Spielplan für Sie zur leichten Übersicht können Sie hier herunterladen:
Farbe [PDF-Download, 224 KB]

Alles in bester Ordnung

Alles in bester OrdnungMostly minimalistic

Filmforum, Deutschland 2021, 96 Min., dt. OF, engl. UT

Für Fynn hat alles im Leben eine klare Ordnung. Er wartet Flaschensortierungsanlagen und ist für seinen Job immer unterwegs. Keine feste Bleibe, keine Bindungen, kein Ballast. Marlen ist da ganz anders. Ihre Wohnung ist ihre Festung, die seit Jahren außer ihr niemand betreten hat. Hier sammeln sich die Sachen, sie hängen von den Wänden, stapeln sich im Flur, verstellen jeden Weg. Obwohl sie im Alltag Selbstsicherheit ausstrahlt, scheint Marlens Leben zwischen all diesen Dingen wie in einem Vakuum zu stecken. Nähe lässt sie nicht (mehr) zu. Bis wegen eines Wasserschadens plötzlich Fynn in ihrer Wohnung steht. Trotz aller Gegensätze entwickeln die beiden unerwartet Sympathie füreinander. „Ordnung ist das halbe Leben“, sagt er. „Willkommen in der anderen Hälfte“, antwortet sie. Mit viel Humor und Kampfgeist diskutieren die beiden darüber, wie viel oder wie wenig man fürs Leben braucht. Corinna Harfouch und Daniel Sträßer spielen in Natja Brunckhorsts Regiedebüt ein ungleiches Duo, das an- und miteinander wächst.

Regie Natja Brunckhorst

Drehbuch Natja Brunckhorst, Martin Rehbock

Produzent Joachim Ortmanns

Produktionsfirma Lichtblick Film- und Fernsehproduktion GmbH, Apostelnstrasse 11, 50667 Köln, Mail: info@lichtblick-film.de, Web: www.lichtblick-film.com

Verleih Filmwelt Verleihagentur GmbH, Rheinstr. 24, 80803 München, Mail: info@filmweltverleih.de, Web: www.filmweltverleih.de

Rollen Corinna Harfouch (Marlen), Daniel Sträßer (Fynn), Luise Kinner (Lea), Joachim Król (Magnus Joosten)

Katalogseite PDF-Download

Vorstellungen

Für diesen Film sind keine Vorstellungen angelegt.