Spielplan

Den kompletten Spielplan für Sie zur leichten Übersicht können Sie hier herunterladen:
Farbe [PDF-Download, 224 KB]

Världens vackraste pojke

Världens vackraste pojkeThe Most Beautiful Boy in the World

Wettbewerb Dokumentarfilme, Schweden 2021, 94 Min., OF, engl. UT

Der Fluch der Schönheit und des frühen Ruhms: Bei der Premiere von „Morte a Venezia“ nennt Regisseur Luchino Visconti den jugendlichen Darsteller des Tadzio „The most beautiful boy in the world“ und sperrt damit Björn Andrésen in einen Käfig, dem der Schauspieler und Musiker bis heute zu entkommen versucht. Der Film von Kristina Lindström und Kristian Petri konfrontiert Archivaufnahmen von einem Anlitz nahe der Perfektion mit dem von einem Leben voller Schicksalsschläge gezeichneten Gesicht Andrésens heute. Immer wieder lässt er Gegenwart und Vergangenheit aufeinanderprallen, um Schichten unterhalb der spiegelglatten Oberfläche freizulegen. Andrésen scheint mehr Darsteller als Protagonist seines Lebens. Es entsteht das melancholisch-düstere Porträt eines Lebens, das für andere gelebt wurde, und in das sich die Projektionen und Obsessionen Viscontis genauso eingegraben haben wie übertriebene familiäre Ambitionen. Und dennoch findet der Film viel Schönheit in dieser Existenz. Andrésen ist auch ein Überlebender, der sich zu behaupten lernt.

Regie Kristina Lindström, Kristian Petri

Drehbuch Kristina Lindström, Kristian Petri

Produzent Stina Gardell

Produktionsfirma Mantaray Film &TV, Tjärhovsgatan 36, 116 21 Stockholm, Mail: info@mantarayfilm,se, Web: www.mantarayfilm.se

Weltvertrieb Films Boutique GmbH, Köpenicker Str. 184, 10997 Berlin, Mail: info@filmsboutique.com, Web: www.filmsboutique.com

Verleih missingFILMs, Boxhagener Straße 18, 10245 Berlin, Mail: verleih@missingfilms.de, Web: www.missingfilms.de

Rollen Björn Andrésen, Luchino Visconti, Annike Andrésen, Silva Filmer, Riyoko Ikeda

Trailer

Katalogseite PDF-Download

Vorstellungen

Für diesen Film sind keine Vorstellungen angelegt.

Streaming

Film ausleihen