Tal día hizo un año

For the Time BeingTal día hizo un año / For the Time Being

Filmforum, Deutschland / Spanien / Schweiz 2020, 71 Min., dt., span., engl. OF, dt. UT

Das Hügelland ist von der Sonne ausgeblichen, sandige Wege durchkreuzen die Ländereien, Zäune markieren Grenzen von Besitztümern. Unten im Tal liegt ein ausgetrockneter Stausee. Larissa fährt mit ihren neunjährigen Zwillingen zur Finca der spanischen Schwiegermutter. Pilar bereitet die Ankunft ihres Sohnes und der Enkel vor, während die jüngere Tochter Amalia ihrer Arbeit nachgeht. Als der Vater nicht wie geplant kommt, müssen sie einen anderen Weg suchen, um sich und dem Ort, der fremd und vertraut zugleich ist, zu begegnen … In dokumentarisch anmutenden Bildern fängt die Regisseurin durch feine Beobachtungen subtiler Gesten und leiser Momente die Gefühlswelten ihrer Protagonist:innen ein. Der Erzählrhythmus des Films ist geprägt durch den Zustand des Wartens, der wie die anhaltende Hitze das Leben entschleunigt. So werden der Ort und die Natur um ihn herum sinnlich erlebbar.

Regie Salka Tiziana

Drehbuch Salka Tiziana

Produzent Salka Tiziana, Chantal Scheiner, Tom Otte

Produktionsfirma HfBK - Hochschule für bildende Künste Hamburg, Lerchenfeld 2, 22081 Hamburg, Mail: presse@hfbk.hamburg.de, Web: www.hfbk-hamburg.de

Rollen Melanie Straub (Larissa), Jon Bader (Jon), Ole Bader (Ole), Amalia Amián del Pino (Amalia), Pilar del Pino (Pilar)

Katalogseite PDF-Download

Streaming

Film ausleihen