Stummfilmkino und -konzerte + Specials im Schuppen 6

Veranstaltung Stummfilmkino und -konzerte + Specials im Schuppen 6

Datum Vom 30.10.2019 bis 02.11.2019

Ort Stummfilmkino im Schuppen 6, An der Untertrave 47a, Lübeck

Im Schuppen 6, dem Stummfilmkino der Retrospektive zum diesjährigen Thema „Undercover Nord/Nordost“, präsentieren wir Spionage- und Agenten-Stummfilme mit musikalischer Live-Begleitung in besonderer Atmosphäre. Darüberhinaus laden junge Musiker:innen des Austauschprogramms „Cine Concert“ aus Lübeck und La Rochelle zum Stummfilmkonzert mit Kurzfilmen aus den 1920ern von Hans Berge. Zum Abschluss zelebrieren wir mit dem Dokumentarfilm „Aquarela“ am Samstagabend die Nähe zum Wasser.

DAS GEHEIMNISVOLLE X
FÜRS VATERLAND & S 1
DER HÖCHSTE SIEG
Stummfilmkonzertpreise jeweils : EUR 12,00 / EUR 8,00*

 

Stummfilmkino im Schuppen 6, An der Untertrave 47a, Lübeck

 

Das geheimnisvolle X / Det hemmelighedsfulde X Sealed Orders

Dänemark 1914, 83 Min., stumm, engl. ZT
R: Benjamin Christensen

Eine tapfere Frau kämpft um das Leben ihres Mannes, als dieser, ein Marineoffizier, aufgrund der Machenschaften eines Spions des Landesverrats überführt wird …
Ein kontrastreicher Schwarzweiß-Krimi, der für das Spionage-Genre stilbildend war. 

Student:innen der Musikhochschule Lübeck verleihen diesem frühen Film noir musikalischen Thrill: Karin Lorenz, Maja Charlotte Vollstedt, Giulia Corvaglia und Fabio Paiano – Leitung: Prof. Franz Danksagmüller.

Es kommen einige exotische Instrumente wie „Thingamagoop”, „Tubbutec” und „Meng Qui” zum Einsatz.

Mi., 30.10., 19:30h

S 1 &
Fürs Vaterland / 
För fäderneslandet / For the Fatherland

S1 - Deutschland 1913, 60 Min., stumm, dt. ZT, R: Urban Gad
Fürs Vaterland / För fäderneslandet / For the Fatherland - Schweden 1914, 48 Min., stumm, schw. ZT, dt. UT, R: Georg af Klercker

Skrupellose Geheimagenten schleichen sich in die Herzen nichtsahnender Frauen … Zwei Spionagemelodramen aus Deutschland (mit Asta Nielsen) und Schweden vor dem Hintergrund einer weit verbreiteten „Spionitis“ vor dem Ersten Weltkrieg.

Auch das Publikum wird hier betört: von den Klängen des Lübecker „TroubaDuo“, Jana Nitsch am Akkordeon und Marcus Berthold an der 5-string fiddle.

Do., 31.10., 19:30h

 

Cine Concert - Kurzfilme

Skisport in den 1920er-Jahren / Skisport i 1920-åra 1920s Era Skiing - Norwegen 1925, 6 Min., R: Hans Berge
Konkurrenz im Korkenzieher / Akekonkurranse i Korketrekkeren Toboggan Race at Korketrekkeren - Norwegen 1920, 6 Min., R: Hans Berge
Berliner Brandbekämpfung / Berlins Brandvesen / Firefighting in Berlin - Norwegen 1925, 7 Min., R: Hans Berge

Skisport und Brandbekämpfung in den 1920er-Jahren: Drei kurze Actionfilme des norwegischen Filmpioniers Hans Berge zeigen Ski- und Schlittenrennen, Stürze auf dem Anfängerhügel und technische Neuerungen der Berliner Feuerwehr.

In Zusammenarbeit mit der Musik- und Kunstschule Lübeck, dem Festival La Rochelle Cinéma in Lübecks Partnerstadt La Rochelle (Frankreich) und den Nordischen Filmtagen Lübeck haben sechzehn junge Musiker:innen aus Deutschland und Frankreich im Rahmen des Projekts „Cine Concert“ gemeinschaftlich eine Stummfilmmusikbegleitung erarbeitet, die sie auf beiden Filmfestivals präsentieren. Finanziell unterstützt wird das Projekt vom deutsch-französischen Jugendwerk.

Fr., 1.11., 18:00h (Eintritt: EUR 3,00)

 

Der höchste Sieg / Korkein voitto / The Supreme Victory

Finnland 1929, 89 Min., stumm, finn., schw. ZT, dt. UT, R: Carl von Haartmann

Die russische Geliebte eines finnischen Barons macht sich der Spionage verdächtig … Ein temporeicher Spionagekrimi inmitten der herrlichen Winterlandschaften Finnlands.

Mit modernen Klängen treiben Schüler:innen der Musik- und Kunstschule Lübeck unter Leitung des Dozenten Sascha Sauberborn den mit modernen „Gadgets“ ausgestatteten Film voran: Niklas Schwehm - Akkordeon, Adrian Puhlmann - Gitarre, Jonathan Wittlich - Klavier, Sascha Sauerborn - Percussion & Effekte

Fr. 1.11., 19:30h

 

Specials: Aquarela

Dokumentarfilm-Special
Dänemark, DE, UK, USA 2018, 89 Min., engl. OF
, R: Victor Kossakovsky

Vom Gletschereis bis zum tropischen Regen: Wasser in allen Aggregatzuständen und Erscheinungsformen ist Hauptdarsteller dieses bildmächtigen Dokumentarfilms des preisgekrönten Regisseurs.

Sa. 2.11., 19:30h im Schuppen 6 (Eintritt: EUR 9,50/7,50*)