Industry Events

SUPPORT DIVERSITY: STRUKTURELLE FÖRDERMASSNAHMEN VON DIVERSITÄT IN DER FILMPRODUKTION
Wie lässt sich Vielfalt vor und hinter der Kamera über das erste Ziel von Geschlechtergerechtigkeit hinaus fördern? Vor welchen Herausforderungen stehen Film- und Medienproduktion, und welche Chancen bieten sich? Wie können Institutionen sinnvoll fördern und was können sie fordern? Im diesjährigen Industry Panel thematisieren wir erste Erkenntnisse zur strukturellen Förderung von Diversität. Ausgangspunkt sind die im Sommer 2020 eingeführte Diversity Checklist der MOIN Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein und aktuelle Entwicklungen in der Filmförderung der nordischen Länder. Helge Albers (Geschäftsführer MOIN Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein) diskutiert mit Vertreter:innen aus Förderung und Produktion aus Deutschland und Skandinavien, moderiert von Laurin Dietrich (Lübeck Meetings, Nordische Filmtage Lübeck). Eine Kooperation von Creative Europe Desk Hamburg, MOIN Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein und Nordische Filmtage Lübeck.

05.11.2021, 15:30 Uhr
Fragen und Anmeldung: industry@nordische-filmtage.de 

 

CO-KREATIVES WIRTSCHAFTEN – DIE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG LÜBECK BEI DEN NFL: IMMERSIV & INTERAKTIV – DAS POTENZIAL VON 360°-MEDIEN FÜR DIE (KULTUR-)WIRTSCHAFT IN LÜBECK
Aufbauend auf dem erfolgreichen Projekt „Wissensglobus – 360 Grad Fulldome“ werden die immersiven Medien – bereits seit 2016 Teil der Nordischen Filmtage – zukunftsorientiert weiterentwickelt. Am Beispiel des neuen Imagefilms von Das Deutsche Küstenland soll das Potenzial von 360°-Medien für die (Kultur- und Kreativ-)Wirtschaft in Lübeck erkundet werden. Welche Möglichkeiten bietet diese Medienform? Was ist der Mehrwert im Vergleich zu traditionellen Filmformaten? Wie läuft die Produktion ab und wo können solche Formate zum Einsatz kommen? 360°-Projektionen bieten auch interaktive Möglichkeiten. Sich als Gruppe gemeinsam durch in 3D gescannte virtuelle Räume bewegen oder gemeinsam Objekte virtuell erleben und erproben – die Anwendungsmöglichkeiten für Kultur und Wirtschaft sind vielfältig. In einer Paneldiskussion wird das Potenzial der Medienform zur Präsentation von Firmen und Inhalten erörtert, verbunden mit der Frage, ob der Wirtschaftsstandort Lübeck hier eine Nische auf dem Schnittfeld von Kultur, Wirtschaft und Wissenschaft besetzen könnte. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, sich im Rahmen einer Führung durch die neu digitalisierte Sternkammer ein eigenes Bild von 360°-Medien und -anwendungen zu machen.

Panel: 05.11.2021, 18:00 Uhr
Führung Sternkammer: 04.11.2021, 17:00 Uhr & 05.11.2021, 16:00 Uhr & 06.11.2021, 17:00 Uhr  
Fragen und Anmeldung: industry@nordische-filmtage.de

 

MEDIA MEETINGS
Creative Europe Desk Hamburg lädt internationale Branchengäste aus Produktion, Förderung und Verleih auch in diesem Jahr zu den traditionellen Media Meetings ein. Eine beschränkte Anzahl Gäste wird unter Wahrung der Abstand- und Sicherheitsregeln Gelegenheit haben, sich und ihr Projekt kurz vorzustellen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Interessierte, die auf der Suche nach einem Koproduktionsprojekt oder -partner aus den nordischen oder baltischen Ländern sind, erhalten bei Creative Europe Desk Hamburg genaue Informationen zu Ort und Zeit und können sich hier anmelden: info@ced-hamburg.eu

 

STADTRUNDGANG WÄHREND DER 63. NORDISCHEN FILMTAGE LÜBECK 
Als UNESCO-Weltkulturerbe verkörpert Lübeck mit seiner Backsteingotik die historische Bedeutung der Hanse. Darüber hinaus gibt es aber auch einige Locations und Relikte, die vom Wirken skandinavischer Migrant:innen in der Stadt erzählen. Die Film Commission der MOIN Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein lädt Sie herzlich dazu ein, diese außergewöhnliche Geschichte und die daraus entstandenen Beziehungen zwischen Lübeck und Skandinavien zu entdecken. Beide Veranstaltungen finden auf Englisch statt und dauern circa anderthalb Stunden.

04.11.2021, 15 Uhr & 06.11.2021, 12 Uhr
Fragen und Anmeldung: brexendorf@moin-filmfoerderung.de

 

MASTER CLASS – THE FUTURE OF CINEMA IS DIVERSE
Dokumentarfilme beleuchten die unterschiedlichsten Aspekte des Lebens. Sie bringen Dinge ans Tageslicht, schaffen eine Sprache für vorher Unsagbares und regen zum Diskurs an: Der Dokumentarfilm ist emanzipatorisches Mittel – für die Filmschaffenden, aber auch für diejenigen, die die Filme sehen. In der diesjährigen Master Class Dokumentarfilm laden die MOIN Filmförderung und die Nordischen Filmtage Lübeck dazu ein, gemeinsam zu reflektieren, wie Diversität im Dokumentarfilm erzählt werden kann und welchen besonderen Herausforderungen der queere Film begegnet. In einem Gespräch mit den Filmschaffenden Engeli Broberg („GABI, 8 till 13 år“) und Kenneth Elvebakk („Hello World“) führt Johanna Faltinat (büro für vielfältiges erzählen) exemplarisch in das Thema ein. Die Master Class, ergänzt durch Workshop-Elemente, soll einen reflexiven Blick auf den Prozess bieten und so Anhaltspunkte für diverses Filmemachen im dokumentarischen Bereich liefern.

Samstag, 6.11., 14:00 Uhr
Anmeldung erbeten unter masterclass@nordische-filmtage.de.